top of page
  • _

Bachforellen deep down!


Bachforellen deep down!



Endlich ist sie da, die neue Forellensaison! Doch die Lust meinerseits scheint größer zu sein als die der rotgetupften. Schuld daran ist hauptsächlich die Jahreszeit. Zu beginn der Saison stehen die Fische oft noch recht tief, direkt in Grundnähe. Von dort bewegen sie sich auch nur ungern weg. Da gibt es nur eine Möglichkeit, wir müssen runter zum Fisch, denn jeder Zentimeter Köderführung Richtung Oberfläche reduziert die Chancen auf einen guten Fisch erheblich!

Mit Action-Cam ,Foto und ein paar Ködern ging es am Wochenende Richtung Wasser. Dort musste ich feststellen, dass andere den schönen Tag ebenfalls nutzten und schon am Wasser waren. Unbeeinflusst angelte ich den anderen hinterher. Schon an der ersten Stelle attackierte ein guter Fisch den 2,5 Zoll Gummi mit 5 Gramm Kopf, den ich direkt, hüpfend am Grund servierte. Kurze Zeit später der zweite Kontakt auch dieser blieb ohne Erfolg. Mein Gefühl gab mir recht, die Fische waren vorsichtig und ausschließlich am Grund zu animieren, dies bestätigte sich später als ich mit verschiedenen Personen über deren Erfolge, die gegen Null gingen sprach.

Innerhalb kürzester Zeit lag dann die "Erste" im Kescher. Sie hatte den Gummi voll genommen. Danach folgte eine knapp untermaßige Schönheit. Wow, welch ein Auftakt! Die ersten 200 Meter waren geschafft und ich positionierte mich am ersten größeren Pool. Kamera im Anschlag, alles vorbereitet für den Ernstfall. Gleich nach dem zweiten Wurf Richtung Bacheinlauf hatte ich "fetten" Kontakt. Das es sich hierbei nicht um ein 300 Gramm Teil handelt war

mir sofort klar. Die kreisrunde G-Lite von Greys übermittelte mir harte jedoch ruhige Schläge. Nach einer gefühlt ewig langen Zeit kam der Fisch langsam in Oberflächennähe. Japp, gleich zum Beginn der Saison ein Traumfisch. Nicht eine der ganz großen, jedoch schon überdurchschnittlich groß und absolut toll gefärbt. Da der Fisch deutlich über 45 Zentimeter hatte und damit unter das Laichmaß unserer Gewässer fällt, durfte das Prachtstück wieder in sein Element zurück und darf jetzt warten bis der nächste Gotham Shad vor sein mit Laichhaken bestücktes Maul taumelt.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page