-
Taimen-Tour Sibirien!
Flüge:
Bei dieser Reise haben wir drei Flüge pro Richtung (Stuttgart-Moskau-Krasnojarsk- Turuhansk am Fluss). Die Kosten dafür belaufen sich auf ca. 900€. Die Angelruten packt man am besten zusammen in ein Rohr so spart man beim Sperrgut locker 50-100€. Alternativ können bei Bedarf auch Taimenruten bei uns erworben werden, diese passen dank kurzer Teilung in Reisetaschen mit Standardgrößen. Davon abgesehen sollten die Behälter nicht über 150cm lang sein, da sonst Sperrgutzuschlag anfallen würde.

Camps:

Das Base Camp erreichen wir nach circa 3 Stunden Fahrt mit dem Luftkissenboot. Dort fahren wir flussaufwärts über die Flüsse Jenisej und Niznaja Tunguskaya. Im Camp haben wir die ganze Logistik, die für solch einen Trip notwendig ist vor Ort. Übernachtungsmöglichkeiten, Essenszelte, Sauna, Toiletten und Stromgeneratoren. Auch eine gewisse Anzahl an Personal ist ständig verfügbar. Je nach Absprache geht es dann am ersten Abend weiter zum Camp 2 welches ungefähr 50 Kilometer oberhalb des Basiscamps liegt. Dort haben wir die Möglichkeit, die Taimen direkt vor unseren Füßen am Zelt zu befischen! So ist es auch möglich mitten in der Nacht seine Köder auszuwerfen was dort normalerweise niemand tut. Übernachtet wird in Mehrbett-Zelten meist zu zweit. Die Betten selbst bestehen aus Feldbetten mit zusätzlichen Matratzen, Reisebetten oder auch gewöhnlichen mit Stahlkonstruktion. Die Mitnahme eines guten Reiseschlafsackes ist obligatorisch.

Die Fischerei
An den fantastischen Spots werden wir dann in fairer Anglermanier mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer unserer Fischerei nachgehen. Das Team ist für sich und wird nicht durch weitere Angler gestört! Die Hauptfischarten sind Taimen, Lenok, Hecht, Quappen und Äschen, gerade diese gibt es zu tausenden im Fluss und sie bescheren jedem Angler ein unvergessliches Angelerlebnis. Durch die kurze Sommerperiode fressen alle Fischarten sehr aggressiv, dadurch attackieren sie alle Arten von Streamern und Fliegen, die sich durchs Wasser bewegen. Die Uferbereiche sind leicht zu erreichen und gut zu begehen, dadurch ist es kein Problem die gewünschten Stellen zu erreichen. Große Felsen, Klippen oder ähnliches sind dort nicht vorhanden. Der Fluss liegt in eingegraben in einer leichten Vertiefung und ist somit gut geschützt. Der Tagesablauf der Fischerei wird nach Absprache mit den Teilnehmern individuell und täglich angepasst um allen wünschen gerecht zu werden. Unsere Skipper  sind erfahren und unterwiesen um uns sicher an bevorzugte stellen zu fahren und bei Bedarf auch Zwischenmahlzeiten zuzubereiten, sofern wir nicht im Camp sind. Durch den guten Bestand an Äschen und Lenoks ist es möglich den ganzen Tag fischereilich Action zu haben. Der Bestand an wilden Taimen ist fantastisch! So ist es durchaus möglich, dass jeder Teilnehmer die Chance hat mehrere dieser traumhaften und sehr begehrten Fische bei diesem Trip zu landen. Spin- wie auch Fliegenfischen ist gleichermaßen erfolgreich. Gerade beim Drift-Fischen oder in großen Pools ist das Angeln mit unseren speziell entwickelten Wobblern besonders erfolgreich! Es gibt dort wirklich unglaubliche Pools mit hunderten Taimen an einem Spot! Manche Fische erreichen Größen bis 150cm und Gewichte bis über 40 Kilogramm! 
 Das driften mit dem Boot ist eine besondere Spezialität, welche uns die Möglichkeit eröffnet an stellen zu fischen wo noch niemand oder nur ganz wenige geworfen haben.
 In den Zuflüssen gibt es darüber hinaus die Möglichkeit Fische im kristallklaren Wasser auf Sicht zu befischen und zu haken. Die Äschen und Lenoks sind überall sodass man davon wirklich soviel fangen kann wie man möchte.  Die Durchschnittsgröße der Äschen liegt bei gut 38-40cm! Beim König des Gewässers dem Taimen liegen die Größen zwischen 90-110cm. Allerdings können jeden Moment Fische zwischen 120-130cm erwartet werden. Auf unserer Septembertour 2018 konnte das Team unglaubliche 5 Fische über 130cm landen!

Natur
Es gibt keine größeren Tiere im direkten Umfeld des Camps. Das heißt keine Schlangen, Skorpione, Wölfe oder fischfressende Bären. Es gibt durchaus Bären in diesem Gebiet, doch diese sind in dieser Periode des Jahres tief in den Wäldern unterwegs und stopfen sich mit den dort wachsenden Beeren voll (vegetarische Bären)! Es gibt keine Lachse in diesem Fluss, deshalb gibt es für die Tiere auch kein bestreben sich neben uns zu platzieren. Zur Information, wir haben während unserer letzten 4 Reisen keine größeren Tiere in unserer Umgebung gesehen. Gut zu wissen…. In jedem Camp sind auch Wachhunde vorhanden, diese reagieren sobald sich irgendwer dem Camp nähern sollte! Der Fluss fließt in der Regel sehr gemächlich mit einigen Stromschnellen, welche für die starken Jetboote aber keine Hindernisse darstellen.In der Nacht sind immer wieder Nordlichter zu beobachten. Ein einmaliges Erlebnis das man nicht vergessen wird. Alles um uns herum ist friedlich und absolut still. Man hört wirklich gar nichts. In der heutigen Zeit fast unvorstellbar.Saison und Wetter. Die Reisezeiten bewegen sich zwischen Ende Juni und Mitte September. Bevorzugte Termine sind Mitte Juli und Mitte September.Das Wetter ist in dieser Zeit sehr angenehm. Es gibt zu dieser Zeit keine extremen Wetterkapriolen. Die Wasserstände sind durchgehend stabil, da es keine hohen Berge in der unmittelbaren Nähe gibt. Die Temperaturen sind recht dynamisch, von 5C in der Nacht und 30° am Tag im Juli und 0-25C im August. Im September können die Temperaturen nachts durchaus auch mal ins Minus gehen.

Preise und Bezahlung

Reisepreis auf All-Inclusive Basis beträgt 2999€ pro Person.

Info

Es sind 2 Jet-Boote mit einer Kapazität von gesamt 8 Personen für uns vorhanden. 

Nicht im Preis inbegriffen sind:·
       
  • Russisches Visa      
  •  Eine Übernachtung auf dem Rückweg in Krasnoyarsk (ca.40€)       
  • Taxifahrten (Ca. 20€) pro Teilnehmer
Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören! 

  Anfragen werden innerhalb kürzester Zeit bearbeitet!